Onlinesicherheit

Besser geschützt vor Hackern

Besser geschützt vor Betrügern

Gib Phishing und Identitäts­dieb­stahl keine Chance

Was ist Phishing und wie erkenne ich es?

Phishing ist eine Form des Datendiebstahls. Hierbei versuchen kriminelle Hacker, an deine persönlichen Daten zu gelangen, um beispielsweise auf dein Online-Banking zuzugreifen. Es werden gefälschte Websites eingerichtet und E-Mails verschickt, die aussehen, als kämen sie von deiner Bank oder einem anderen Unternehmen – bei dem du vielleicht noch nicht einmal Kunde bist. Auch die Absenderadressen wirken oft täuschend echt. 

In der Regel wirst du dazu aufgefordert, innerhalb einer bestimmten – oft sehr kurzen – Frist eine bestimmte Handlung durchzuführen. Meistens geht es darum, persönliche Daten preiszugeben. Vorgeblich soll damit verhindert werden, dass deine Kreditkarte oder dein Konto gesperrt wird.

Die große Gefahr: Identitätsdiebstahl
Wenn du deine Daten preisgibst, kann es zu einem Identitätsdiebstahl kommen. Das heißt, mit deinen Daten zum Beispiel Kredite aufgenommen oder Kreditkarten beantragt werden können. Auch ein Zugriff auf deine Konten ist möglich und in deinem Namen können Transaktionen durchgeführt werden. Behalte deine Umsätze daher regelmäßig im Blick.

 

Typisches Phishing-Beispiel

So schützt du dich

Wie verhalte ich mich, wenn ich einen Verdacht habe?

Wichtig: Du wirst von Barclaycard niemals per E-Mail dazu aufgefordert, persönliche Daten anzugeben oder zu versenden. Solltest du eine entsprechende Nachricht bekommen, handelt es sich also sehr wahrscheinlich um Phishing.

Bitte reagiere daher auf keinen Fall auf eine solche E-Mail, sondern schicke uns die Nachricht an folgende Adresse: onlinesicherheit@barclaycard.de

Wichtig: Leite die Nachricht bitte nicht einfach an uns weiter, sondern speichere sie ab und sende sie uns als Anhang. Nur so können wir die ursprüngliche Nachricht prüfen und beurteilen.

Das Barclaycard Versprechen:
Wir helfen dir – sobald du uns ein Zeichen gibst

Deine Sicherheit steht für uns an erster Stelle. Darum tun wir alles, um Phishing zu vermeiden. Im Verdachtsfall brauchen wir allerdings deine Unterstützung, um so schnell wie möglich handeln zu können. Das kannst du tun:

Schritt eins


Informiere uns sofort

wenn du ungewöhnliche Bewegungen auf deinem Konto bemerkst.

Schritt 2


Schütz deine Daten

indem du diese niemals unaufgefordert oder öffentlich preisgibst.

Schritt drei


Frag uns nach Rat

wenn du unsicher bist, weil du deine Daten auf einer Webseite hinterlegt oder per E-Mail versendet hast.

Bei Fragen sind wir gerne für dich da

Per Telefon

+49 40 890 99-900

Und hier bekommst du noch mehr Informationen: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik